Jahresempfang am 29. Jan. 2017

Posted by rw on Dec 11, 2014  •

Ein Team für Schlierbach!
Der Stadtteilverein Schlierbach hatte am 29. Jan 2012 zum Neujahrsempfang geladen und konnte sich über ein volles Haus freuen. Auch der Bürgermeister der Stadt Heidelberg, Herr Erichson, war gekommen und ermunterte in seiner Rede die Schlierbacher Bürgern, sich für ihren Stadtteil auch weiterhin zu engagieren. Nachdem im vergangenen Jahr ein neuer Vorstand im Stadtteilverein gewählt worden war, stellte der 1. Vorsitzende, Dr. Christopher Klatt, die Schwerpunkte der zukünftigen Aktivitäten vor. Er verwies darauf, dass Vorstand und Beirat sich als ein Team verstehen und gemeinsam aufgaben- und zielorientiert arbeiten werden. Dr. Klatt stellte fest: "Anregungen aus der Bürgerschaft sind immer herzlich willkommen und ausdrücklich erwünscht.
Leitlinie der Arbeit in den kommenden Jahren wird der STADTTEILRAHMENPLAN SCHLIERBACH, der im Jahre 2004 von engagierten Bürgerinnen und Bürgern im Zusammenwirken mit den Ämtern der Stadt Heidelberg erarbeitet worden ist." Vom Gemeinderat wurde dazu im Dezember 2004 ein Entwicklungskonzept und Maßnahmenvorschläge verabschiedet. Darin bekennt sich die Stadt Heidelberg dazu, eine Entwicklung für Schlierbach anzustreben, die unter Bewahrung der unverwechselbaren Eigenart dieses Stadtteils sozial verantwortlich, umweltverträglich und wirtschaftlich sinnvoll ist. Dr. Klatt musste jedoch feststellen, dass in den letzten Jahren insbesondere durch Bebauungsverdichtungen inzwischen das Bild des Stadtteils nachhaltig verändert wurde. "Wir wollen ein deutliches Signal an die zuständigen Ämter senden, dass es nicht mehr so weiter gehen kann und ein neues gemeinsames Verständnis bezüglich genehmigungsfähiger Bauverdichtung erreicht werden muss", mahnte der 1. Vorsitzende.
Auch wünschen sich die Schlierbacher ein ähnliche Konzept zur Realisierung der "Stadt am Fluss" , wie man es auf der gegenüberliegenden Uferseite schon an viele Stellen bewundern kann. Das Spielplatzangebot in Schlierbach erfuhr mit tatkräftiger Unterstützung durch Spenden aus der Bevölkerung in den letzten Monaten eine signifikante Aufwertung. Allerdings lässt das Sportstättenangebot (ein Bolzplatz) noch sehr zu wünschen übrig. Hier ist in den nächsten Jahren dringend Abhilfe geboten.
Ein weiterer Dauerbrenner für Schlierbach ist seit Jahren der Betrieb der S-Bahn. Trotz anhaltender Proteste der Schlierbacher und Ziegelhäuser Bevölkerung hält die S5 auch weiterhin nicht durchgängig an den beiden Haltepunkten Schlierbach/Ziegelhausen und der Orthopädie. Die Nachfrage der 15.000 Einwohner von Heidelberg Ost und des angrenzenden Umlandes nach einem adäquaten öffentlichen Nachverkehrsangebot wird weiterhin ignoriert. Der Stadtteilverein könnte in vielen Verhandlungen im Arbeitskreis S-Bahn Heidelberg Nord-Ost inzwischen durchsetzen, dass die S-Bahn Linie S5 an Sonntagen in Schlierbach hält. Höchste Priorität hat allerdings der Berufs- und Schülerverkehr an den Werktagen. Einen deutlichen Wunsch richtete daher der 1. Vorsitzende erneut an die Politiker aus Land und Bund: "Kümmern sie sich dringend um die Finanzierung und zügige Realisierung eines 3. Gleises zwischen Heidelberg und Mannheim als unmittelbare Voraussetzung für den regelmäßigen Halt aller S-Bahnen in Schlierbach".
Zum Ausklang des Neujahrsempfangs wurden die Gründungsmitglieder des Stadtteilvereins, Erich Kilian, Wolfgang Moosbauer und Bernhard Geiser für Ihre besonderen Verdienste um unseren Stadtteil geehrt. Ihnen und den vielen ehrenamtlich tätigen Mitbürgern ist es zu verdanken, dass auch in Zukunft das Miteinander in Schlierbach gelebt wird. Beim abschließenden Sektempfang gab es Gelegenheit zu vielen anregenden Gesprächen über Schlierbach und die Welt.